Rückblick zur

18. Dresdner Abwassertagung

Die 18. Dresdner Abwassertagung (DAT) endete am 23. März 2016 mit einem neuen Teilnehmerrekord

600 Wasser- und Abwasserexperten informierten sich während der zwei Veranstaltungstage über aktuelle Themen der Branche. Diese reichten von der Klärschlammverwertung über die Verwendung von Polymeren bis zum Umgang mit Mikroschadstoffen. Die Vorträge behandelten — nach Umfrage unter den Besuchern — konkrete Herausforderungen der Abwasseranlagenbetreiber.

Zum wiederholten Mal war die DAT eine wichtige Informationsplattform für politische und strategische Entwicklungen sowie aktuelle Fachthemen aus der Kläranlagen- und Netzbetriebspraxis. Das Teilnehmerspektrum erstreckt sich von der Betreiberseite über öffentliche Aufgabenträger, Ingenieurbüros, Hersteller, Bau- und Sanierungsunternehmen bis hin zu Vertretern aus kommunalen Verwaltungen und Fachbehörden.

Das Rahmenprogramm mit Exkursion zum Luftkissendüker, Ausstellungseröffnung und Kommunikationsabend im Verkehrsmuseum bot willkommene Kontaktmöglichkeiten. In der begleitenden Industrieausstellung präsentierten 101 Aussteller innovative Produkte, Dienstleistungen und Projekte. Die Stände waren in den großzügigen Pausen gut besucht. Bereits eine Woche nach Veranstaltungsende entschieden sich 50 Aussteller für eine erneute Teilnahme in 2017.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns bei der Vorbereitung der DAT unterstützten: vor allen den Mitveranstaltern von DWA und bdew, den Referenten, den Ausstellern, dem MARITIM Congress Center, dem Verkehrsmuseum Dresden sowie den Medienpartnern von EUWID, gwf und Korrespondenz Abwasser.

Sollten Sie Ideen, Hinweise und Referenten für die 19. Dresdner Abwassertagung haben (7./8. März 2017), dann freuen wir uns auf Ihre E-Mail (info@dresdner-abwassertagung.de).

Ihr Organisationsteam der
Dresdner Abwassertagung

Video zur Abwasssertagung 2016

Programm 2016

Mittwoch, 23. März 2016
08:00 Uhr

Eröffnung

Gunda Röstel, Kfm. Geschäftsführerin der Stadtentwässerung Dresden GmbH (SEDD)

08:05 Uhr

Grußworte der Landeshauptstadt Dresden

Eva Jähnigen, Bürgermeisterin für Umwelt und Kommunalwirtschaft

08:10 Uhr

Die neue Klärschlammverordnung — Was ändert sich und warum?

Ministerialrat Dr. Claus-Gerhard Bergs, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

DAT-Claus-Gerhard-Bergs.pdf
08:30 Uhr

Podiumsdiskussion zur neuen Klärschlammverordnung — Neue Anforderungen, neue Ziele – Was ist zu tun?

Dr. Claus-Gerhard Bergs, BMUB
Dr. Eberhard Kietz, Regierungsdirektor SMUL
Dr. Matthias Barjenbruch, TU Berlin, Siedlungswasserwirtschaft
Ralf Strothteicher, Leiter Technischer Bereich, SEDD

10:00 Uhr

Zeiteffiziente Analyse von Kläranlagen: ZAKEN — Mehr als nur eine Energieanalyse

Jörg Oppermann, hanseWasser Bremen GmbH, Abwasserreinigung

DAT-Joerg-Oppermann.pdf
10:20 Uhr

Kleine Anaerobanlagen zur Schlammstabilisierung — Wirtschaftliche Potentiale und Grenzen für kommunale Kläranlagen

Detlef Wedi, Ingenieurbüro ATM Braunschweig

DAT-Detlef-Wedi.pdf
10:40 Uhr

Mikro-Modell, Stoffe im Fluss — Wie gehen wir damit um?

Gunda Röstel, Kaufmännische Geschäftsführerin der SEDD

DAT-Gunda-Roestel.pdf
12:20 Uhr

Der Kanalbetrieb der Zukunft

Kriterien zur strategischen Ausrichtung des Personal- und Fahrzeugkonzeptes in der Kanalreinigung

Filip Bertzbach, aquabench GmbH Hamburg, Geschäftsführer

DAT-Filip- Bertzbach.pdf
12:40 Uhr

3D-Laserscanning und Digitalbildverarbeitung

Aktuelle Methoden/Techniken für die Planungsvorbereitung und Dokumentation von Baumaßnahmen und Sanierungen im Abwasserbereich

Jörg Rothe, GEOKART, Ingenieurvermessungsgesellschaft mbH Dresden, Büroleiter

DAT-Joerg-Rothe.pdf
13:00 Uhr

Bestandsdatenmanagement Kanalbetrieb

Erfassung, Betrieb, kommunale Abgaben

Jens Sterzel, KOGIS Beratungs-GmbH Bautzen, Geschäftsführer

DAT-Jens-Sterzel.pdf
13:20 Uhr

Abwasserfördersysteme schwer unter Druck

Gesetze, Richtlinien, EU-Ökodesign, steigender Aufwand pro m3, diffuse Abwasserqualität ... und täglich effizient und zuverlässig funktionieren

Dieter Weismann, Sachverständiger, Fachbuchautor und Ingenieur, awa.consult Chemnitz

DAT-Dieter-Weismann.pdf
14:15 Uhr

Kopf oder Zettel? Ihr Gedächtnis kann wesentlich mehr, als Sie denken

Sie haben kein schlechtes Gedächtnis, nur ein ungenutztes.

Oliver Geisselhart, Deutschlands Gedächtnistrainer Nr. 1

DAT-Oliver-Geisselhart.pdf

Bilder und Verzeichnis

Hier finden Sie alle Aussteller mit Kontaktmöglichkeiten (PDF).

Facebook
0351 / 269930
Tickets
Standort
Stadtentwässerung Dresden Ingenieurbüro Schulz BDEW DWA